Hunde OP-Versicherung

© Counselling / Pixabay
Jeder Hund kann erkranken. Häufig ist sogar eine teure Operation notwendig die schnell über Tausend Euro kosten kann.

Wir alle möchten unseren Hund gesund sehen – er soll seiner Natur entsprechend glücklich sein, spielen, toben und alle Dinge tun, die ein Hund tun möchte. Ein Hund ist uns immer treu. Wir, die Menschen, sind für den Hund alles. Er hat nichts anderes als uns und daher verlässt er sich 100% auf uns, genau wie wir uns hundertprozentig auf ihn verlassen können. Wir haben Hobbys, Freunde, gehen einer Arbeit nach uns können uns selbst helfen. Ein Hund hat uns, wir sind sein Hobby, wir sind seine Freizeit, wir geben ihn Halt, Geborgenheit und Hilfe im Notfall.

Wenn ein Hund krank ist, ist es unsere Aufgabe und Pflicht, ihm zu helfen. Nur manchmal können Hunde auch wie wir Menschen sehr krank werden. Operationen sind in diesem Falle sehr teuer. Was wäre, wenn Dein Hund so sehr krank werden würde, dass nur noch eine Operation, die 5000€ kostet, Deinen Hund am Leben halten kann? Hast Du das Geld?

Um im Notfall nicht alleine dazustehen, gibt es Hunde-Op-Versicherungen. Ähnlich wie eine Krankenversicherung beim Menschen deckt diese bestimmte Eingriffe ab, sodass man seinen Hund ohne Zuzahlung oder mit einem geringen Anteil operieren lassen kann.

  Eine OP-Versicherung bewahrt Sie vor den finanziellen Folgen und Sie sind sicher, sich die notwendige Behandlung für Ihren Schützling leisten zu können:

  •  Operationskosten übernehmen – beim Tierarzt oder in der Tierklinik
  •  Unterbringungskosten abdecken, während der stationären Pflege nach der OP
  •  Arzt und Klinik selber auswählen
  •  Auch bei Reisen ins Ausland abgesichert bleiben