Tierkrankenversicherung: Hund oder Katze versichert?

Tierkrankenversicherung: Jetzt gegen hohe Tierarztkosten absichern!

Schließen Sie rechtzeitig eine Tierkrankenversicherung ab, um Ihren Hund oder Ihre Katze zu schützen. So reduzieren Sie das Risiko von hohen Tierarztkosten für Ihren Vierbeiner. Und Sie können Ihren Liebling, ohne lange über Geld nachzudenken, beim Tierarzt Ihrer Wahl behandeln lassen.

Rechtzeitig vorsorgen: Veteri bietet finanzielles Backup für Tierhalter

Bei Veteri finden Sie interessante und günstige Angebote, um Ihr Haustier mit einer Tierversicherung ganz nach Bedarf abzusichern. Mit der richtigen Tierkrankenversicherung haben Sie die Sicherheit, dass im Fall des Falles die Kosten für Behandlung, Operation oder Vorsorge übernommen werden. Veteri ist das finanzielle Backup für Tierhalter. Lassen Sie sich gleich die individuellen Kosten für die Vorsorge Ihres Tiers berechnen. Es ist viel günstiger als Sie denken.

So schützt die „Krankenkasse für Tiere“

In einem Augenblick ist noch alles OK. Sie tollen mit Ihrem vierbeinigen Liebling durch die Gegend oder schmusen um die Wette. Doch schon im nächsten Augenblick kann es damit vorbei sein:

  • Vielleicht haben Ihr Hund oder Ihre Katze etwas Falsches gegessen.
  • Ein unachtsamer Autofahrer hat Ihr geliebtes Haustier angefahren.
  • Hund oder Katze geraten in die Fänge einer schweren Krankheit.
In solchen Fällen steht als nächstes natürlich der Besuch eines Tierarztes mit Ihrem Vierbeiner auf dem Programm, um den Tierkrankenschutz zu ermöglichen. Am besten bei einem Tierarzt, der Ihr Haustier sowieso schon gut kennt. Er kann eine Diagnose durchführen, die richtige Behandlung in die Wege leiten oder Maßnahmen zur Vorsorge treffen. Über kurz oder lang schreibt er dann auch die Rechnung – und je nach Krankheit und Behandlung kann das sehr teuer werden.

Behandlungen und Operationen:
Tierkrankenversicherung übernimmt die Kosten

An dieser Stelle greift eine Tierkrankenversicherung für Hunde oder Katzen, die im Prinzip genauso wie eine „Krankenkasse für Tiere“ funktioniert. Wie bei uns Menschen übernimmt die Tierversicherung für Sie die Kosten der durchgeführten Operation oder Behandlung. Damit brauchen Sie sich nicht lange Gedanken darüber zu machen, ob Sie sich die Gesundheit Ihres Hundes oder Ihrer Katze leisten können. Bei Veteri finden Sie eine Auswahl von passenden Tierkrankenversicherungen: Nutzen Sie einfach unseren Online-Rechner, um sich ein individuelles Angebot z.B. für Ihre Hundeversicherung oder Ihren Katzen OP-Schutz berechnen zu lassen.

Tiermedizin: leider oft teuer

Die Tiermedizin ist heute extrem leistungsfähig. Behandlungen, die noch vor einigen Jahrzehnten als undenkbar erschienen, sind heute oft Standard. Das ist erfreulich für alle, die Tiere wie Hunde und Katzen lieben. Doch auf der anderen Seite ist das leider oft auch mit höheren Kosten für die entsprechenden Behandlungen verbunden. Das kann schnell in die Tausende Euro gehen und ohne Tierkrankenversicherung die private Haushaltskasse stark belasten. Ein spezieller Tierkrankenschutz kann in diesen Fällen die Tierarztkosten übernehmen. Deshalb helfen eine Katzen- oder Hundeversicherung Ihnen, Geld zu sparen.

Hunde und Katzen: Beispielhafte Kosten für die tiermedizinische Behandlung

Möchten Sie erfahren, wie teuer bestimmte Operationen werden können. Wir haben mit einer Uelzener Tierärztin gesprochen und beispielhafte Behandlungskosten für Hunde und Katzen herausgesucht, die von einer Tierkrankenversicherung übernommen werden können.

  • Ein Jack Russell erleidet einen Bandscheibenvorfall. Er muss an der Wirbelsäule operiert werden, um wieder begeistert durch die Gegend springen zu können. Der Tierarzt rechnet mit 3200,- € für diese Operation inkl. der Nachbehandlungskosten.
  • Ein Schäferhund hat einen Meniskusriss. Das kann leider nicht von heute auf morgen behandelt werden, die entsprechenden Maßnahmen dauern Jahre. Die Tierärztin rechnet mit 3000,- € für Hunde OP und Folgekosten über die nächsten Jahre.
  • Die Kartäuserkatze wurde von einem Auto erwischt. Zum Glück hat es „nur“ die Außenbänder erwischt. Aber damit das fünfjährige Tier wieder seine Bewegungsfreiheit erhält, muss eine Katzen OP durchgeführt werden. Die Kosten dafür liegen bei 900,- €.
  • Die schwache Stelle der Siamkatze sind ihre Zähne. Damit das alles wieder in Ordnung kommt, müssen sie über Jahre behandelt werden. Dabei werden über mehrere Jahre wohl Kosten zwischen 1000,- und 1500,- € anfallen, meint der Uelzener Tierarzt.
  • In Italien hat der kuschelige Malteser akute Magenprobleme. Für die Behandlung mit Kosten zwischen 200,- und 300,- € greift der Auslandsschutz Ihrer Krankenversicherung für Vierbeiner.

Sie sehen selbst: ohne eine Hundekrankenversicherung oder Katzenkrankenversicherung kann es schnell teuer werden. Der Schutz durch eine Tierversicherung trägt dazu bei, dass Sie im Falle einer Operation oder einer Behandlung sicher sind, dass mit der Versicherung Kosten für den Tierarzt übernommen werden.

Privatpatienten: Hunde und Katzen beim Tierarzt

Als Tierbesitzer wissen Sie, dass Hunde und Katzen beim Tierarzt wie Privatpatienten behandelt werden. Jedenfalls, wenn es die Rechnung betrifft. Die Behandlungen sind teuer; und sie müssen in der Regel sofort bezahlt werden. Gerade bei langwierigen Erkrankungen oder komplizierten Eingriffen können hier unter Umständen vierstellige Beträge anfallen. Gut, wenn Sie für Ihre Haustiere mit einer Tierkrankenversicherung finanziell vorgesorgt haben.

Tierkrankenversicherung: Die richtige Wahl für Tierhalter 

Sorgen Sie rechtzeitig für Schutz vor diesem Kostenrisiko, denken Sie an Ihr Tier und schließen Sie jetzt eine Tierkrankenversicherung ab. Eine Hundeversicherung oder eine Katzenversicherung übernimmt die Kosten. Mit dem Online-Rechner finden Sie auf Veteri ein günstiges Versicherungsangebot für den Tierkrankenschutz und die Vorsorge für Ihr Haustier.

Jetzt Prämie berechnen

Das lohnt sich! Tierkrankenversicherung für Hund und Katze

Bei Veteri finden Sie als Tierhalter die passende Versicherung, die sie für Ihren vierbeinigen Liebling abschließen können. Schon zu geringen monatlichen Kosten erhalten Sie einen leistungsfähigen Krankenschutz, um Hunde und Katzen gegen das Kostenrisiko von teuren Behandlungen durch den Tierarzt abzusichern und Vorsorge zu treffen. Berechnen Sie doch einfach mit unserem Online-Rechner den individuellen Betrag für Ihr geliebtes Tier.

Krankenschutz für Tiere: Deutschland ist „Entwicklungsland“

In Deutschland schließen immer mehr Tierliebhaber eine Kranken- oder eine OP-Versicherung für ihr Tier ab. Kein Wunder, soll es doch im Krankheitsfall genauso gut behandelt werden wie ein menschliches Familienmitglied. Doch es sind hierzulande immer noch viel zu wenige, die sich wirklich ernsthaft um diese wichtige Vorsorge kümmern. Damit sind die Deutschen leider ein Sonderfall in Europa. Der Bundesverband praktizierender Tierärzte spricht sogar davon, dass Deutschland im Fall der Tierkrankenversicherungen ein „Entwicklungsland“ sei.

  • In Schweden sind zum Beispiel 50 Prozent der 800.000 Hunde und 16 Prozent der 1,3 Millionen Katzen krankenversichert.
  • In Großbritannien ist jeder vierte Hunde krankenversichert.
  • Und sogar in den Niederlanden, in denen die Tierkrankenversicherung erst 2001 eingeführt wurde, sind zehn Prozent der Hunde und Katzen versichert.

In Deutschland dagegen ist nur ein Bruchteil aller Hunde und Katzen krankenversichert. Schätzungen gehen von einem Anteil zwischen einem und drei Prozent aus. Dabei ist es so wichtig, sein Tier rundum abzusichern. Denn leider kann auch der fitteste Hund und die niedlichste Katze irgendwann ernsthaft krank werden oder einen Unfall haben.

Versicherung: Welches ist der richtige Krankenschutz für Ihr Tier?

So wie jedes Tier, ist auch das Sicherheitsempfinden der Tierhalter sehr unterschiedlich. Deshalb finden Sie bei Veteri eine Auswahl von Versicherungstarifen für den Schutz: von günstig und spezialisiert über Angebote mit ausgesprochen günstigem Preis-Leistungsverhältnis bis zum Premiumprodukt für den Tierkrankenschutz.

  • OP-Kostenschutz

  • für notwendige Operationen

  • Diese Tierkrankenversicherung deckt Kosten für notwendige Operationenen ab. Das gilt sowohl für ambulante als auch stationäre Behandlung. Günstiges Angebot für die Grundsicherung.

  • Basis Paket

  • mit günstigem Preis-Leistungsverhältnis

  • Die Empfehlung von Veteri mit dem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Basis Paket deckt notwendige tiermedizinische Kosten ab, die durch Erkrankungen und Unfälle entstehen.

  • Plus Paket

  • mit Premium-Leistungen

  • Entscheiden Sie sich für den bestmöglichen Schutz für Ihr Tier bei Veteri. Viele zusätzliche Leistungen übernimmt Ihre „Krankenkasse fürs Haustier“ zu 50 %. Dazu gehören auch Vorsorgemaßnahmen.

Tierversicherungen für Hunde und Katzen: die Vorteile im Überblick

Jede Krankenversicherung für Hunde oder Katzen, die Sie über Veteri abschließen, zeichnet sich durch eine Vielzahl von Vorteilen aus.

  • Freie Tierarztwahl: Als Tierhalter können Sie sich frei entscheiden, welcher Tierarzt die Behandlung Ihres Vierbeiners übernehmen soll. So können Sie sich natürlich denjenigen wählen, der Ihren Hund oder Ihre Katze am besten kennt.
  • Tierkrankenversicherung nach Bedarf: Im Versicherungsangebot bei Veteri finden Sie auch für Ihr Tier genau das richtige Produkt.
  • Alle Rassen: Mit jeder Katzen- oder Hundeversicherung, die Sie bei Veteri finden, können Sie alle Rassen versichern.
  • Versicherung mit Auslandsschutz: Jeder Tarif für Katzen und Hunde gilt für 3 Monate auch im Ausland.
  • Unkomplizierte Abwicklung der Krankenversicherung: Einfach Rechnung für Behandlung, Operation oder Vorsorge einreichen – und dank Tierkrankenschutz werden die Kosten für Ihr Tier übernommen.
  • Verringerung der Selbstbeteiligung für Ihre Hunde- oder Katzenversicherung: Sammeln Sie Rechnungen über einen bestimmten Zeitraum und reichen Sie diese zusammen ein – dann zahlen Sie nur einmal Selbstbeteiligung.
  • Kostenschutz mit doppelter bis dreifacher GOT-Abrechnung: Behandlungen für Hunde und Katzen werden in der Regel bis zum doppelten GOT-Satz abgerechnet, also der aktuellen Gebührenordnung für Tierärzte. Gegen einen geringen Mehrbetrag können Sie sogar den dreifachen Satz absichern.

Der Abschluss einer Hundekrankenversicherung oder Katzenkrankenversicherung deckt also eine Vielzahl von Leistungen ab: z.B. für Behandlungen und Operationen.

Was kostet eine Tierkrankenversicherung?

Die Kosten für eine Tierkrankenversicherung für Hunde und Katzen hängen von vielen Faktoren ab. Dazu zählen zum Beispiel die Rasse und das Alter Ihres Haustiers. Mit unseren Krankenversicherung Online-Rechner können Sie ganz einfach und schnell den individuellen, günstigen Beitrag für Ihre Hundeversicherung oder Katzenversicherung berechnen. Im nächsten Schritt schließen dann den Tarif ganz nach Ihren Wünschen ab. Sie werden sich wundern: eine Versicherung für Hunde und Katzen ist viel günstiger als Sie denken. Das bestätigen auch Uelzener Tierärzte.

Ab welchem Alter können Hunde und Katzen versichert werden?

Grundsätzlich können alle Hunde und Katzen ab einem Alter von acht Wochen abgesichert werden. Ist das Tier versichert, übernimmt die Tierkrankenversicherung alle Tierarztkosten für die stationäre und ambulante Behandlung von Krankheiten. Das bedeutet, die Versicherung bezahlt Arzneimittel, die Unterbringungskosten in der Tierklinik und Diagnostik (Röntgen, EKG, MRT etc.). Außerdem können Sie sich mit Veteri für einen zusätzlichen Vorsorgeschutz entscheiden. Wurde eine solche Versicherung abgeschlossen, übernimmt die Versicherung die Kosten für Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen, Wurmkuren, Floh- und Zeckenmittel sowie Gesundheitschecks.

Checkliste: Für wen ist der Abschluss einer Tierkrankenversicherung sinnvoll?

Wer sein Tier liebt, sollte eine Tierkrankenversicherung abschließen. So wird die optimale Vorsorge für den Fall getroffen, dass Hund oder Katze einen Unfall haben oder krank werden. Ob der Abschluss einer Tierkrankenversicherung auch für Ihr Tier sinnvoll ist, lässt sich leicht entscheiden.

Behandlungen beim Tierarzt: finanzielles Kostenrisiko absichern

Eine Tierkrankenversicherung schützt den Tierhalter vor dem hohen Kostenrisiko eines Tierarztbesuches. Die Kosten können leicht hohe Beträge im Tausenderbereich erreichen. Und langwierige chronische Krankheiten führen dazu, dass die Behandlungen über die Zeit besonders kostenintensiv werden. Mit der „Krankenkasse für Tiere“ schützen Sie sich mit kalkulierbar niedrigen monatlichen Kosten dagegen ab, dass Sie eine böse Überraschung erleben, wenn Ihr Tierarzt Ihnen die Rechnung in die Hände drückt.

OP-Kosten: finanzielle Unterstützung, wenn es wirklich teuer wird

Zu den höchsten Kosten im tiermedizinischen Bereich gehören Operationen, die durchzuführen sind, um zur Heilung Ihres Hundes oder Ihrer Katze beizutragen. Je nach Diagnose können die Operationskosten höher liegen als der Kauf eines gebrauchten Kleinwagens. Eine Versicherung, die genau diese OP-Kosten abdeckt, trägt dazu bei, dass Sie in wichtigen Fällen zum Besten Ihres Tieres entscheiden können. Und dazu brauchen Sie noch nicht einmal die Familienkonferenz einzuberufen, um gemeinsam zu überprüfen, ob in der Haushaltskasse noch genügend Geld vorhanden ist.

Haftpflicht: finanzieller Schutz, wenn Dritte zu Schaden kommen

Im Falle einer Haftpflichtversicherung für Tiere liegt der Fall etwas anders. Doch es ist wichtig, auch dieses Thema nicht aus den Augen zu verlieren. Eine Tierkrankenversicherung schützt Sie selbst vor dem finanziellen Kostenrisiko eines Besuches beim Tierarzt, wenn Ihr Haustier krank geworden ist oder einen Unfall hatte. Aber was ist, wenn Ihr Tier einem Dritten einen Schaden zufügt, vielleicht dem Nachbarn oder einem Verwandten? Da wird vielleicht eine Vase umgestoßen; oder ein Hund beißt einen Radfahrer, der nur vorbeifahren wollte. Als Tierhalter haften Sie für Schäden, die Ihr Tier verursacht hat. Doch eine Haftpflichtversicherung tritt genau in solchen Fällen für Sie ein und übernimmt die Schadenskosten für den Versicherungsnehmer.

Was hat es mit der Wartezeit auf sich?

Haben Sie sich bereits entschieden, eine Tierkrankenversicherung abzuschließen und damit eine wichtige Vorsorge für Ihr Tier zu treffen? Herzlichen Glückwunsch! Hier ist es noch wichtig zu wissen, dass die Versicherung nicht vom ersten Tage nach Abschluss aktiv ist. Stattdessen gilt eine Wartezeit von nur 30 Tagen (bei vielen Tierversicherung beträgt diese sogar drei Monate).

Schnell handeln, weil die Versicherung in der Wartezeit noch nicht gilt

In dieser Zeit die Versicherung sozusagen noch nicht aktiv. Sie haben keinen Anspruch darauf, dass die tiermedizinischen Kosten des Besuch bei Ihrem Veterinär erstattet werden, wenn es sich um die Folgen einer Krankheit, eines Unfalls oder einer Erkrankung handelt, die vor oder während dieser Wartezeit entstanden sind. Auch Folgekosten aufgrund von Krankheiten, Erkrankungen oder Unfällen vor oder während der Wartezeit können nicht vergütet werden. Um so wichtiger ist es, eine Tierkrankenversicherung so schnell wie möglich abzuschließen. Desto früher und sicherer steht Ihnen das finanzielle Backup zur Verfügung, wenn es wirklich zum Ernstfall kommt.

Vorsorgemaßnahmen werden bereits während der Wartezeit vergütet

Gut zu wissen: Vorsorgemaßnahmen wie das Einsetzen eines Chips, Wurm- und Flohmittel sowie Impfungen werden schon während der Wartezeit übernommen.

Tierkrankenschutz im Test

Im Jahr 2014 hat die Zeitschrift Öko-Test untersucht, welche Tierkrankenversicherungen für Hunde und Katzen besonders gut abschneiden. Hier hat zum Beispiel die Petplan Tierversicherung gut abgeschlossen. Dabei hat sich Öko-Test sowohl die Leistungen der unterschiedlichen Versicherungen angeschaut als auch die Preise.

Welches ist die beste Tierkrankenversicherung für Sie?

Bei Veteri finden Sie drei unterschiedliche Arten der Krankenversicherung für Ihr Tier, die sich nach Ihren Leistungen unterscheiden. Je nachdem, was Sie brauchen, können Sie sich für die passende Hundekrankenversicherung oder Katzenkrankenversicherung wählen.

  • Da ist zunächst einmal die OP-Versicherung für Hunde und Katzen. Diese Tierversicherung übernimmt den Kostenschutz für notwendige Operationen, um zur Tier-Gesundheit beizutragen.
  • Das Basis Paket ist die Lösung für alle, die ein besonders günstiges Preis-Leistungsverhältnis wünschen. Die Leistungen mit diesem Tierkrankenschutz sind deutlich größer als bei der OP-Versicherung. Diese Tierversicherung ist eine gute Wahl für Hunde und Katzen.
  • Der Tierkrankenschutz des Plus Pakets ist das Premium-Angebot: Es ist die leistungsstärkste Hundekrankenversicherung oder Tierkrankenversicherung bei Veteri, die Tierhalter abschließen können. Sie beinhaltet natürlich alle Leistungen für Ihr Tier, die oben aufgeführt sind. Außerdem deckt diese Versicherung noch viele weitere Maßnahmen zur Vorsorge ab, die zu 50 % übernommen werden.

Ganz gleich, für welche Versicherung Sie sich entscheiden: Neben dem Kostenschutz sind viele Leistungen schon inklusive. Dazu gehört zum Beispiel die freie Tierarztwahl und der Auslandsschutz. Sie sehen selbst: Eine Hunde- oder eine Katzenkrankenversicherung mit starken Leistungen ist immer eine gute Wahl, um die richtige Vorsorge zu treffen. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, eine Tierversicherung abzuschließen.

Günstige Tierkrankenversicherung abschließen: Die Nr. sicher für Hund und Katze

Ob Hundekrankenversicherung, Katzenkrankenversicherung oder OP-Versicherung: Bei uns finden Sie als Tierhalter den richtigen Schutz für Ihr Tier – sogar mit Auslandsschutz und freier Tierarztwahl für Hund und Katze. Nutzen Sie den Online-Rechner und wählen Sie das den gewünschten Tierkrankenschutz, um den Versicherungsbetrag für Ihren Vierbeiner zu berechnen. Dann können Sie sofort den Antrag zur Katzen- oder Hundeversicherung stellen, um in Zukunft das Kostenrisiko von Behandlungen und Operationen für Hunde oder Katzen zu verringern.

Jetzt Prämie berechnen