Grüner Star bei Katzen

© Veteri

Die meist einseitige, schmerzhafte Erkrankung des Augapfels zeigt sich als Vergrößerung des Auges durch den erhöhten Augeninnendruck.

Der Krankheitsverlauf Grüner Star bei Katzen ist langsam, so dass die Erkrankung häufig erst im fortgeschrittenen Stadium erkannt wird. Oft ist die Katze dann schon erblindet. Das Auge erscheint stark vergrößert und gerötet. Die Katze ist an dem betroffenen Auge berührungsempfindlich. Gerötete Bindehäute und geweitete Pupillen sind ebenfalls Anzeichen für die Augenerkrankung. Abflussstörungen des Kammerwassers durch Veränderungen im Auge gelten als Ursache. Auch vorherige Augenentzündungen und Traumata am Augen zählen als Auslöser der Krankheit. Der Grüner Star bei Katzen tritt vor allem bei Siamkatzen auf.

  Symptome

  •   stark gerötetes Auge
  •   Auge erscheint vergößert
  •   starke Schmerzen am Auge
  •   Katze kneift Auge zu
  •   geweitete Pupille

  Therapie

Bei starken Schmerzen und Blindheit wird der Augapfel operativ entfernt. Medikamente werden versuchsweise zur Druckentlastung und zur Hemmung der Kammerwasserproduktion verabreicht.

  Veteri-Tipp

  Regelmäßige Augenpflege- und Kontrolle bei der Katze! Nur so können Entzündungen frühzeitig entdeckt und behandelt werden.