Schnupfen bei Katzen

© Peggy_Marco / Pixabay

Schnupfen bei Katzen äußert sich in einer akuten oder chronischen Erkrankung der Nasenhöhle und der Nasennebenhöhle.

Oft wird die Erkrankung begleitet von Schleimhautschwellung und Einengung der Atemwege. Klarer bis blutig-eitriger Nasenausfluss und Niesen sind die häufigsten Symptome. Schnupfen kann verschiedene Ursachen haben: Allergien, Vireninfektionen, Bakterien, Fremdkörper oder auch Tumore können der Auslöser sein. Meist harmloser Verlauf, nicht zu verwechseln mit dem gefährlichen Katzenschnupfen!

  Symptome

  •   röchelnde Atemgeräusche
  •   Niesen
  •   klarer, wässriger oder blutiger Nasenausfluss
  •   tränende Augen
  •   gestörtes Allgemeinbefinden

  Therapie

Zunächst sollte die Ursache für den Schnupfen bei Katzen herausgefunden und gegebenenfalls Fremdkörper, wie z.B. allergieauslösende Grashalme beseitigt werden. Gegen Bakterien, Pilze und Viren sind Medikamente beim Tierarzt erhältlich. Zusätzlich können Mittel verabreicht werden, die das Immunsystem stärken.

  Veteri-Tipp

  Verkrustungen an der Nase können vorsichtig mit warmen Wasser oder etwas Öl entfernt werden. Kochsalzlösung oder Sole zum Inhalieren benutzen.