Räude

© 526663 / Pixabay

Die Sarkoptes-Milben sind Auslöser von Räude der hoch ansteckenden, parasitären Erkrankung der Haut. Zur Eiablage graben die weiblichen Milben Gänge in die Hundehaut, was extremen Juckreiz verursachen kann. Die befallenen Stellen sind häufig im Kopfbereich um die Augen. Danach folgt eine Ausbreitung auf Beine, Innenschenkel und Unterbauch. An den betroffenen Stellen kommt es zu Haarausfall und Rötungen sowie Krustenbildung.

  Symptome

  •   Juckreiz
  •   Hautausschlag
  •   Haarausfall
  •   Haut ist gerötet und schuppt

  Therapie

Gegen Milben können medizinische Shampoos, Sprays und Salben verwendet werden. Der Arzt kann dem Hund parasitenabtötende und juckreizstillende Medikamente verabreichen. Ohne tierärztliche Hilfe ist eine Behandlung kaum möglich.

  Veteri-Tipp

  Da die Erkrankung hochansteckend ist, sollte der Kontakt zu unbekannten Hunden mit sichtbaren Hautproblemen gemieden werden.
  Vorsicht: Die Milben sind auch auf den Menschen übertragbar.